Geopark Porphyrland

Der „Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen" liegt im Südosten von Leipzig. Er erstreckt sich über Gebiete der Landkreise Leipzig, Nordsachsen und Mittelsachsen. Elf Städte und Gemeinden arbeiten in einer Kommunalen Arbeitsgemeinschaft unter dem Dach des Trägervereins „Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen e.V." zusammen. Auch Leisnig gehört dazu. Die Burg Mildenstein liegt auf einem imposanten Porphyrfelsen.

Die Grenzen des Geoparks sind annähernd identisch mit dem Gebiet der Nordwestsächsischen Vulkanitsenke, die eine Fläche von über 900 km² einnimmt und damit eines der größten mitteleuropäischen Vulkangebiete ist. Vor ca. 275 - 300 Millionen Jahren wurde Sachsen von gewaltigen Vulkanausbrüchen erschüttert. Die Entwicklung der Porphyrfelsen geht auf die Eiszeit zurück, Gletscherspuren sind in den Felsen zu erkennen und machen das Muldenland zu einer steinreichen Gegend. Der Quarzporphyr dient als Grundlage für zahlreiche Kaolinvorkommen der Region. Außerdem ist der Rohstoff für die Porzellanherstellung bedeutsam. Sogar das berühmte Meissener Porzellan fand seine Ursprünge in der Nähe von Leisnig, in der Stadt Colditz.

Damit diese geologischen Schätze auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind, entwickelte der einstige Verein „Naturpark Muldenland e. V.", der nun in „Geopark Porphyrland, Steinreich in Sachsen" umbenannt wurde, gemeinsam mit den Kommunen die Geopark- Region. Der Park wurde sogar 2014 mit dem Gütesiegel „Nationaler Geopark in Deutschland" ausgezeichnet.

Aufgrund der zentralen Lage im Städte Dreieck Leipzig- Dresden- Chemnitz ist der Geopark mit dem Auto gut zu erreichen. Er lädt zum Wandern, Radfahren, aber auch zum Wasserwandern ein. Entlang der Mulde, aber auch zwischen Mulde und Elbe, Mulde und Parthe sowie entlang der Zschopau finden sich wunderschöne Radwege in idyllischer Lage. Der ausgeschilderte Mulderadweg führt durch das gesamte Gebiet von Süden nach Norden. Beim Befahren des Weges kommt man an zahlreichen Städten und an mehreren Geotopen vorbei. Außerdem führen durch den Geopark ein Teil des Jacobspilgerweges und der neu entstandene sächsische Lutherweg.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Geopark Porphyrland, Steinreich in Sachsen
Markt 13
04668 Grimma
Telefon: 03437 / 707361
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.geopark-porphyrland.de
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.