Burg Mildenstein

Die Burg Mildenstein liegt auf einem gewaltigen Porphyrfelsen über dem Tal der Freiberger Mulde, am Rande der beschaulichen Stadt Leisnig. Sie gilt als Wahrzeichen der Stadt und ist eine der ältesten Burgen im Sächsischen Burgenland. Erstmals wurde sie urkundlich im Jahr 1046 in der Zeit von Kaiser Heinrich IV erwähnt.

burg mildenstein 2Die Burg diente früher als Reichsburg, Gerichtszentrum, Verwaltungssitz oder Gefängnis, heute ist sie ein Besuchermagnet und kulturelles Zentrum der Stadt.
1084 wurde sie als Dank für treue Dienste Wiprecht von Groitzsch vermacht. Im Jahr 1147 erwarb sie Herzog Friedrich III, der spätere Kaiser Barbarossa, welcher die Burg 1158 zur Reichsburg erhob. Die eindrucksvolle Burg Mildenstein besteht aus mehreren Gebäuden. Die romanische Kapelle aus der Zeit um 1100 und der Bergfried aus dem 12. Jahrhundert zählen zu den ältesten erhaltenen Teilen. Unter Markgraf Wilhelm entstand im 14. Jahrhundert das Vorderschloss mit drei großen Rittersälen und einem beeindruckenden Dachboden, der als Meisterwerk der Zimmermannskunst dieser Zeit gilt. Noch heute ist er einer der größten und am besten erhaltenen in Deutschland. Weiterhin gehören ein Herrenhaus und ein Pagenhaus zu der Burg. Seit dem 14. Jahrhundert war Burg Mildenstein Amtssitz, in welchem die Ländereien des Markgrafen von Meißen verwaltet wurden. Zwischen 1706 und 1707 wählte der polnische Gegenkönig August des Starken, Stanislaw Leszcynski, die Burg als Aufenthaltsort. Seit 1708 entstanden Amtsstuben und Gefängnisse, welche sich dort bis 1952 befanden. Immer noch lassen vielfach verriegelte Türen hinter meterdicken Mauern und Folterwerkzeuge erahnen, welche Grausamkeiten Gefangene auf Burg Mildenstein erleiden mussten.1890 wurde schließlich ein Museum durch den Leisniger Geschichts- und Altertumsverein eingerichtet.

Im Jahre 1993 übernahm der Freistaat Sachsen die Burg Mildenstein, welche seitdem dem Schlösserland Sachsen angehört. Umfangreiche Restaurierungsarbeiten lassen die Burg in neuem Glanz erstrahlen. Neben Ausstellungen und Konzerten können die alten Rittersäle für private Feiern genutzt werden. Und auch Heiratswillige können einen Tag die Herrschaft der Burg Mildenstein übernehmen.
Eine Besichtigung der Burg Mildenstein ist bei einem Aufenthalt in Leisnig ein Muss.
Foto: © Thomas Schlegel, Lunzenau

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Burg Mildenstein
Burglehen 6
04703 Leisnig
Tel. 034321- 6256 0
Fax 034321-6256 25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.burg-mildenstein.de

Öffnungszeiten: ( März bis Oktober):
Di.-Fr.: 10-17 Uhr
Sa.; So.; Feiertage: 10 -18 Uhr ( Sonderführungen, Vermietungen auch außerhalb unserer Öffnungszeiten möglich)
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.